Häufige Fragen von Gastgebern

Finde hier die Antworten auf deine Fragen.

Kurz gesagt: Wir wollen Camping in der freien Natur oder an anderen ausgewählten, individuellen Orten möglich machen – mit tollen privaten Stellplätzen. Auf die grüne Wiese in den Bergen oder das Ufer am plätschernden Bach muss nicht mehr sehnsüchtig geschielt werden. Denn individuelle, private Stellplätze für Campervans, Zelte, Wohnmobil oder Wohnwagen haben all das, was Camping abseits der Massen ausmacht. Du hast selbst eine große Wiese, einen Bauernhof, einen schönen Garten oder einfach einen Parkplatz? Dann werde jetzt ein roadsurfer Gastgeber.

Dann werde jetzt Gastgeber!

Ob es nur Trinkwasser und ein ruhiger Spot zum Übernachten ist, oder ob du Duschen, Toiletten und ein frisches Frühstück anbieten kannst, liegt an dir und deiner Einrichtung. Du entscheidest, was du deinen Gästen anbietest. Die einzige Voraussetzung ist, dass du einen einzigartigen Platz zum Übernachten hast.

Wir wissen, wie verwirrend die behördlichen Anordnungen und Beschlüsse im Zusammenhang mit COVID-19 sind. Gemäß dem aktuellen Regierungsbeschluss gilt in ganz Deutschland bis mindestens 28. März 2021 ein Beherbergungsverbot. Touristische Übernachtungen in Hotels und anderen Unterkünften sind in Deutschland daher aktuell verboten (Geschäftsreisen sind weiterhin zugelassen). Dies gilt auch für deine Stellplätze.

Die behördlichen Anordnungen und Beschlüsse variieren jedoch auf verschiedenen Ebenen (z.B. Bundesebene, Landesebene, städtische und kommunale Ebene). Deshalb bist du verantwortlich zu prüfen, welche aktuellen und lokalen Reisebeschränkungen bei dir gültig sind, bevor du eine Buchung annimmst. Roadsurfer bietet nur eine Vermittlerplattform und übernimmt dafür keine Verantwortung.

Um dich soweit es geht zu unterstützen, stellen wir dir weiterführende Informationen zur Verfügung. Auf unserer Seite findest du einen Artikel, der regelmäßig aktualisiert wird und dir eine Zusammenfassung der Informationen zum Thema Camping während der Corona-Krise geben soll. Zudem geben die untenstehenden Links eine Übersicht zu den aktuellen behördlichen Anordnungen und Beschlüssen. Bitte überprüfe deshalb regelmäßig, ob es hier weitere Neuigkeiten gibt, und halte dich an die lokalen und nationalen Regierungsstellen, um die aktuellen Informationen zu erhalten.

 

Deutschland

 

Österreich

 

Frankreich

 

Spanien

 

Portugal

 

Italien

Hierfür gibt es eine ganz einfache Lösung. Wenn du aktuell aufgrund des Beherbergungsverbots keine Gäste empfangen darfst, empfehlen wir dir deinen Kalender für den aktuellen Zeitraum zu blocken. Wenn die Tage in deinem Kalender geblockt sind, können Gäste keine Buchungen für den ausgewählten Zeitraum buchen. Sobald das Beherbergungsverbot aufgehoben ist kannst du deinen Kalender wieder komplett freischalten.

Wenn du dich einloggst und auf deine Gastgeber Übersicht gehst, findest du ein Video, dass dir zeigt, wie du einfach und unkompliziert deinen Kalender blockieren kannst.  

Buchungen können von dir als Gastgeber bis zu 48 Stunden nach Eingang der Buchung storniert werden. Dies ist aber nur möglich, wenn zwischen Buchungseingang und der geplanten Anreise mehr als 72 Stunden liegen. Sollten zwischen Buchungseingang und geplanter Anreise weniger als 72 Stunden liegen, so ist eine Stornierung nicht möglich.

Wenn du Corona-bedingt die Buchung als Gastgeber leider nicht wahrnehmen kannst, stellt dies eine Ausnahme dar. Setze dich in diesem Fall bitte umgehend mit uns in Verbindung. Nutze hierfür unseren Support auf der Webseite (rechts unten in der Ecke erscheint ein Supportchat). Im Chat findest du unter “Kontaktaufnahme” unser Formular, hier kannst du uns deine Nachricht für die Stornierung hinterlassen, bitte gib uns dazu alle relevanten Infos in der Beschreibung an. Unser Support Team meldet sich dann bei dir und führt die Stornierung durch.  

Wenn der Gast seine Reise bis zu 7 Tage vor Anreise storniert, bekommt der Gast 100% des Mietpreises seiner Buchung zurückerstattet. Sollte der Gast innerhalb von weniger als 7 Tagen vor der Anreise stornieren, erhält er keine Kostenerstattung. Du bekommst in diesem Fall den vollen Betrag für deinen Mietpreis von uns überwiesen.

In der aktuellen Coronasituation gibt es für die Gäste ein Sonderkündigungsrecht bis zu 48h vor Anreise. Dieses richtet danach, ob der Gast aufgrund gesetzlicher Bestimmungen seine Reise nicht antreten kann, wie zum Beispiel bei Ausgangsbeschränkungen, Grenzschließungen, Reisewarnungen oder persönlicher Quarantäne.

Du bist selbst dafür verantwortlich, zu prüfen, ob du deinen Spot zur Verfügung stellen darfst. Roadsurfer bietet nur eine Vermittlerplattform und übernimmt dafür keine Haftung.

Gastgeber, Plätze und Unterkünfte unterliegen den Gesetzen und Vorschriften verschiedener Ebenen (z.B. Bundesebene, Landesebene, städtische und kommunale Ebene), die Einfluss und Einschränkungen auf die freie Verfügung zur kurzzeitigen Vermietung von Plätzen und Unterkünften an zahlende Gäste haben können. In manchen Gebieten ist es erforderlich eine behördliche Erlaubnis oder Lizenz einzuholen, bevor öffentliche Inserate erstellt und Gäste empfangen werden können. Es können auch explizite Verbote existieren, die bei Verstößen Strafzahlungen oder andere Strafen nach sich ziehen können. Letztendlich obliegt es dem Vermieter, die rechtlichen Zulässigkeit der Vermietung sicherzustellen.

Kostenlose Anmeldung in der Community und Werbung für deinen Spot: Melde dich an und erhöhe die Begehrtheit deines Spots – du musst keinen Beitrag zahlen. Wir freuen uns über jeden tollen Spot auf unserer Roadsurfer-Landkarte.

Ganz einfach. Beim Anlegen deines Spots gibst du einfach die Daten an, an denen du deinen Camper-Spot oder einzelne Stellplätze nicht vermieten möchtest und blockst diese in deinem Buchungskalender. Sobald du eine Buchung auf einem deiner Stellplätze hast, ist dieser Zeitraum belegt und kann nicht nochmals gebucht werden.

Du kannst dich einfach über unsere Website anmelden und deinen Spot hinzufügen. Hierbei kannst du mit Fotos, einer kleinen Beschreibung und der Auswahl verschiedener Details zur Lage oder Ausstattung mehr über deinen Spot erzählen. Du bestimmst deinen Preis, deine Regeln, was dein Spot (an)bietet. Tritt jetzt unserer roadsurfer-spots-Community bei!

Den Übernachtungspreis bestimmst du selbst und behältst alle Einnahmen, die Preise sind in Euro anzugeben. Wenn du Hilfe dabei brauchst, einen angemessenen Preis zu finden, geben wir dir gerne Tipps.

Wir regeln die Zahlung für die Buchungen über unsere Website, du musst dir also keine Sorgen um den Einzug der Zahlungen machen. Wir überweisen dir das Geld dann innerhalb von 7 Tagen nach dem letzten Tag des gebuchten Zeitraums. Jede Auszahlung erfolgt in der Währung Euro.

Du behältst 100% des Preises, den du für deinen Spot festgelegt hast. Wir berechnen eine Vermittlungsgebühr von 15% auf den Preis für deinen Spot, daher wird der Preis beim Check-out für den Gast höher sein. 

Du bestimmst die Verfügbarkeit und verwaltest deinen eigenen Kalender. 

Nachdem die Buchung deines Spots bestätigt ist, kannst du direkt mit ihm kommunizieren.

Dein Spot, deine Regeln: Du hast die Kontrolle darüber, welche Verhaltensregeln gelten. Stellst du Sanitäranlagen zur Verfügung? Darf der Pool benutzt werden? Sind Hunde erlaubt? Du entscheidest und kannst das direkt bei uns auf der Website kommunizieren.

Nach der Buchung des Spots durch den Gast auf unserer Website, ist die Buchung sofort bestätigt. Daher ist es wichtig, dass du vorher entscheidest, für welchen Zeitraum der Spot verfügbar ist und dies entsprechend in deinem Buchungskalender vermerkst.